Sie sind hier
Startseite > Ernährung > Bewährte Bio Chlorella Algen zur Nahrungsergänzung

Bewährte Bio Chlorella Algen zur Nahrungsergänzung

Die Süßwasser Chlorella Algen zur Nahrungsergänzung verfügt über den höchsten Chlorophyllgehalt im Pflanzenreich. Sie werden in den Tropen in Freilandkulturen in alkalischem Wasser gezogen. Sie sind keine Meeresalgen. Chlorella Algen sind mit dem Sporopollenin aus ihren extra aufgebrochenen Zellwänden und dem Chlorophyll für den Menschen in unserer heutigen Umwelt besonders hilfreich. Heilpraktiker und Therapeuten empfehlen Chlorella Algen für eine längere Einnahme.

bio chlorella-xanazon
Chlorella – natürliche Nahrungsergänzung

Die Mikroalge Chlorella vulgaris oder pyrenoidosa enthält außerdem viele wichtige Vitamine und Spurenelemente wie Folsäure, Eisen und Zink. Diese werden nach dem Ernährungsbericht in Deutschland meist zu wenig mit der Nahrung aufgenommen.  Mikroalgen wie die Chlorella sind sehr nährstoffreich. In Japan ist die Chlorella Alge das meist gekaufte Green Food und gilt als Super Food. Reich an unzähligen bioaktiven Substanzen zur Anregung des Immunsystems, enthält sie nicht nur zahlreichen Mineralstoffe und Spurenelemente, sondern ist auch für ihren hohen Anteil an Betakarotin bekannt.

Hohe Bioverfügbarkeit. Chlorella Algen sind sehr gut zu verwerten

Durch ihre chemische Struktur ist die Mikroalge für den Menschen sehr gut zu verwerten, dh die wertvollen Nährstoffe kommen wirklich im Organismus an. Wertvoll ist auch der hohen Anteil an Eiweiß. Chlorella Algen sind zwar noch zu teuer, um als wesentlicher Eiweißlieferant dienen zu können, aber sie enthalten ca 50% an Protein. Das ist für eine Alge ein sehr hoher Anteil, nur Spirulina stellt mit über 60 Prozent mehr Eiweiß zur Verfügung.

Besonders hervorzuheben ist die Bioverfügbarkeit der Chlorella Algen. Darunter versteht man die Aufnahmefähigkeit eines Nährstoffs, der aus der Nahrung über denEnergie und Kraft mit Chlorella Algen Darm in den Körper aufgenommen und für diesen verfügbar gemacht und tatsächlich verstoffwechselt wird.

Höhere Aufnahme des Beta-Carotins in Chlorella als in Gemüse

Die neuesten Studien zur Chlorella Alge zeigen, daß die Bioverfügbarkeit von Beta-Carotin der Chlorella Algen im Vergleich zu Bio-Karotten deutlich höher ist. Dies gilt auch für andere Vitalstoffe der Chlorella Algen. In Karotten und Chlorella Algen ist sehr viel Beta-Carotin enthalten. Die Verwertbarkeit dieses Vitamins aus dem rohen Gemüse beträgt jedoch nur ungefähr 10%. Die gesunden frischen Möhren mit dem dort bekannten Betakarotin werden also ganz anders verstoffwechselt.

Kraftwerk Chlorophyll der Chlorella Algen

Chlorophyllin der grüne Farbstoff aller grünen Pflanzenteilen ist auch hochdosiert in Chlorella Algen vorhanden. Dieser Farbstoff ist für das Pflanzenwachstum mit Hilfe von Sonnenenergie verantwortlich. Neueste Forschungen weisen darauf hin, daß Chlorophyll eine viel bedeutendere Rolle zur Gesunderhaltung spielt, als bislang angenommen. Chlorophyll ist fast identisch mit unserem roten Blutfarbstoff, dem Hämoglobin. Es verbessert die Eigenschaften der roten Blutkörperchen, also des Sauerstofftransports durch das Blut.

Wer seine Chlorophyll-Aufnahme zB durch grünes Blattgemüse, Kräuter-Smoothies oder eben Chlorella Algen erhöht, trägt zur Bildung von Blut bei, verbessert deren Qualität und steigert die Menge der roten Blutkörperchen.

Nährstoffe in Chlorella Algen

– hochwertiges, gut verwertbares Pflanzeneiweiß mit den 8 essentiellen Aminosäuren – 50 Prozent Gewichtanteil
– wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente
– zahlreiche Vitamine – auch Vitamin  B12, dies ist jedoch hier nicht wirklich verwertbar, als Veganer brauchen Sie eine Form mit biologische Wirksamkeit
– Beta Carotin (Provitamin A)
– Fettsäuren Typ Omega 6 und 9, u.a. Gamma Linolensäure
– Polysaccharide, also essentielle Energieträger
– wertvolles Chlorophyll und sekundäre Pflanzenstoffe

Wichtig zu wissen ist vor allem, daß die Summe der Einzelnährstoffe in ganz natürlicher, feinst abgestimmter, im Labor niemals herstellbarer Kombination und Form vorliegen und somit in dieser Symbiose besser wirken als ein Verzehr aller Einzelsubstanzen.

Die Süßwasseralgen der Chlorella vulgaris können bei der Grundversorgung mit wichtigen Nährstoffen hilfreich sein, sie sind aber keine Medikamente.

Top