Sie sind hier
Startseite > Lebenspflege > Lebenspflege und Selbstkultur

Lebenspflege und Selbstkultur

In der westlichen Erfolgswelt stehen Faktoren wie Anerkennung und Zuwendung an erster Stelle der Motivationsleiter. Menschen, die sich von solchen Werten angezogen und motiviert fühlen, laufen aber auch häufig Gefahr, sich manipulieren zu lassen. Dauerhaft erfolgreich sein zu wollen, kann Stresssymptome verursachen, psychosomatische Erkrankungen und Burnouts.

Wie kann man sich in einer durchweg leistungsorientierten Gesellschaft gegen derartige Auswirkungen schützen und erfolgreich wappnen?

Spürend bewegen - wach entspannen
Spürend bewegen - wach entspannen

Eine der traditionell-erprobten Methoden basiert darauf, die Energie des Universums zu nutzen. Beim Qigong. Qi Gong – Yangsheng. Übungen zur Lebenspflege, wie es auch genannt wird.

Diese Kunst, die vitale Lebenskraft wieder in ausreichendem Maße in den Energiebahnen (Meridianen) fließen zu machen und zu harmonisieren, wird den geschichtlichen Quellen zufolge auf  5.000 Jahre geschätzt.

Die Beziehung, die zur Natur hergestellt wird, indem wir „leicht sind wie der Kranich“, „kraftvoll, schön und mutig, aber auch gefährlich wie der Tiger“ oder „tapsig, aber sehr geschickt, kraftvoll und doch gutmütig wie der Bär“, lässt uns in nahezu schamanischer Weise zu unseren tief verwurzelten Seinszuständen zurückkehren.

In beglückender und glücklicher Art und Weise lassen wir in diesem Prozess die Quellen allen Lebens sprudeln und erleben uns als fühlenden und geistig gestaltenden Menschen.  Die Qualität unseres Erlebens wird dadurch erheblich verbessert und wir sind in der Lage, den zunehmenden Anforderungen des Berufs- und  Alltagslebens gelassener, kraftvoller undw entschiedener zu begegnen.

Weitere Informationen finden Sie auch hier: Sink and Relax

Top