Sie sind hier
Startseite > Trockenfrüchte > Haltbarkeit und Lagerung von Trockenfrüchten

Haltbarkeit und Lagerung von Trockenfrüchten

Beim Kauf von Trockenfrüchten und Dörrobst stellt sich immer wieder die Frage nach der Dauer der Haltbarkeit und Lagerung von Trockenfrüchten. Man möchte sich bevorraten und auch mal größere Mengen rabattiert einkaufen. Wie lange sich Trockenfrüchte halten, wie sie am besten gelagert werden sollten, ist daher eine regelmäßig wiederkehrende Anfrage. Besonders bei unserem durchgängig naturbelassenen Bio Trockenobst ohne Schwefelung ist dies ein wichtiger Aspekt des Vorrateinkaufs.

Bei Herstellung Restfeuchtigkeit von ca. 20-25 % des Trockenobstes

Bei der Trocknung verlieren die Früchte an Feuchtigkeit. Der Zuckeranteil – aber auch der Gehalt bestimmter Vitalstoffe – steigt im Verhältnis zum Fruchtgewicht an. Weniger Wasser im Obst und somit relativ mehr Zucker konserviert die Frucht besser.

Haltbarkeit und Lagerung - Naturbelassene Trockenfrüchte von Xanazon
Haltbarkeit und Lagerung von Trockenfrüchten

Eine Restfeuchtigkeit von ca. 20-25 %  wird angestrebt und sollte sich auch bei der Lagerung zu Hause nicht wieder steigern. Je nach Herkunft und Frucht wird dies durch Naturtrocknung im Schatten oder der Sonne, aber auch durch spezielle Trocknungsanlagen erreicht. Dabei erfolgt die Trocknung zur Haltbarmachung bei Temperaturen unter 50°C. Moderne Anlagen erreichen ein Maximum an Erhalt der wertvollen Nährstoffe bei unter 45 Grad, Mineralien und Vitamine bleiben bei möglichst schonender Trocknung weitgehend erhalten. Durch spezielle Verpackungsverfahren kann die Haltbarkeit bei Transport und Großlagerung nochmals verlängert werden. Im Endeffekt kommt man bei sachgemäßer Lagerung in optimaler Umgebung auf eine Haltbarkeitsdauer von ca einem Jahr.

Lagerung von Trockenfrüchten an dunklem Platz mit niedriger Feuchtigkeit

Im Privathaushalt sollte man grundsätzlich einen trockenen und dunklen Platz zur Aufbewahrung auswählen. Dies ist noch wichtiger als die empfehlenswerte kühle Lagertemperatur von 5-10 Grad Celsius. Der Entzug des Wassers aus der Trockenfrucht, der die Ausbreitung von schimmelbildenden Mikroorganismen verhindert, muß gewährleistet bleiben. Durch den hohen Zuckergehalt sind die Trockenfrüchte stark Feuchtigkeit anziehend. Daher ist eine niedrige  Feuchtigkeit des Lagerplatzes besonders wichtig.

Eine Lagerung im Kühlschrank ist besonders im Sommer gut möglich, sollte aber 3-4 Wochen nicht überschreiten. Die unvermeidliche Feuchtigkeit im Kühlschrank wird nicht von allen Trockenfrüchten vertragen, es kann auch zur Bildung von störendem Kondenswasser in der Verpackung kommen. Besser ist die Lagerung in einer großen, gut verschließbaren Plastikkiste an einem kühlen Ort. Trockenere Sorten wie Ananas, Ingwer, Aprikosen, Kugelfeigen, Bananenchips und Datteln sollten dabei nicht zusammen mit stärker Feuchtigkeit anziehenden Früchten wie Papaya, Mangos, Feigen oder den sowieso feuchteren Pflaumen gelagert werden.

Trockenfrüchte bei korrekter Lagerung auch zu Hause über viele Monate haltbar

Haltbarkeit und Lagerung von Trockenfrüchten: Papaya
Haltbarkeit Papaya Trockenfrüchte

Grundsätzlich sind unsere naturbelassenen Bio Trockenfrüchte anfälliger für Schädlingsbefall als geschwefelte, begaste oder bestrahlte Dörrfrüchte. Behandlungsformen, die bei konventioneller Qualität oft angewendet werden. Unsere Bio Produkte sind bei korrekter Lagerung auch zu Hause über viele Monate haltbar, bedürfen jedoch etwas Aufmerksamkeit.

Um den Befall von Lebensmittelmotten zu verhindern, empfehlen wir lichtdichte, größere Platikkisten, die sich gut verschließen lassen, in denen die Früchte jedoch mit dem größeren Rauminhalt noch Luft haben. Über die kontinuierliche Entnahme geschieht auch eine ausreichende Lüftung, so daß auch die verbleibende Restfeuchte nicht zur Schimmelbildung an den Trockenfrüchten führt.

Die Haltbarkeit und Lagerung von Trockenfrüchten ist im Privathaushalt in der Regel nicht so sicher möglich wie in klimatisierten Räumen. Unser Trockenobst lagert bis zum Versand in einer speziell hergerichteten Umgebung, so daß die Bio Trockenfrüchte möglichst frisch bei Ihnen anlangen können. Den größten Genuß an den Trockenfrüchten behalten Sie, wenn Sie die Lagerung unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum möglichst nicht über 3 Monate ausdehnen. Lieber öfter frische, fachgerecht gelagerte Ware einkaufen als einen teuren Verlust erleiden, weil die Bedingungen nicht optimal sind. Im Übrigen bedeutet das MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) nicht, daß nach seinem Ablauf die Ware verdorben ist. Die richtige Haltbarkeit und Lagerung von Trockenfrüchten ist auch für den Erhalt der  wertvollen Nährstoffe in Trockenfrüchten wichtig.

Top